Information:

Das 3-jährige Curriculum umfasst 9 Module und ist grundsätzlich als Ganzes zu buchen.
Module können nur dann einzeln gebucht werden, wenn Plätze frei geblieben sind.
Ab Dezember 2016 können Sie gerne nach Restplätzen für einzelne Module fragen.

Modul 8: Behandlung komplexer Traumafolgestörungen und dissoziativer Störungen I

Freitag, 10. Mai 2019 bis Samstag, 11. Mai 2019 16:00 - 16:30

Freitag    16:00 - 19:15 Uhr
Samstag  09:00 - 16:30 Uhr

Dozentin: Hanne Hummel   Assistenz: Gabriela Spindler & Zora Waldkircher

  • Informationen zu den Folgen schwerer interpersoneller Gewalt, vor allem im Kindesalter
  • Gestaltung der therapeutischen Beziehung
  • Überblick über Grundlagen dissoziativer Störungsbilder und Verfahren der Behandlung
  • PTBS mit komorbider Symptomatik (z.B. Suchterkrankung, Angststörung, andere psychische Erkrankungen und sekundärpsychotische Phänomene)
  • Störungsspezifische Ansätze und Therapieplanung bezogen auf die komorbide Problematik (siehe ISTSS Guidelines)
  • Spezielle Bedingungen der Indikationsstellung konfrontativer Verfahren und Kontraindikationen, Hierarchisierung von Therapiezielen
  • Konzept der strukturellen Dissoziation der Persönlichkeit
  • Spezifische Stabilisierung: Förderung von Wahrnehmung, Verstehbarkeit und Steuerungsfähigkeit zuvor dissoziierter Bereiche des Erlebens

 

Nummer
6/17
Status
Buchung möglich
Anmeldeschluss
10.05.19, 15:30
Veranstalter
Zielgruppe
Psychologische und ärztliche PsychotherapeutInnen sowie psychologische PsychotherapeutInnen in fortgeschrittener Ausbildung und AssistenzärztInnen ab dem 3. Weiterbildungsjahr zum Facharzt
Freie Plätze
1
Gebühren
€ 290,00 pro Person*
*Rabatt für Psychologen in Ausbildung (Nachweis erforderlich!) (-10.00 %)
Kontakt
Kalender-Datei Jetzt buchen

EMDR Supervisions- und Ausbildungsgruppen (40 UE)
Supervisoren: Dörr, Dickhaut & Menne
Die Terminabsprachen erfolgt nach Gruppeneinteilung (6 TN pro Gruppe) und in Absprache mit den Supervisoren.